2018


11. November 2018 - SKR Ippon Shobu Cup

(Sporthalle Kriegacker, Muttenz BL)

 

Nach der Karate Europameisterschaft in Bulgarien, war eigentlich nichts mehr geplant für dieses Jahr im Bereich Karate. Dann bei einem Kaffee wurde spontan entschlossen, dass wir doch noch mit einem Kumite Team am Ippon Shobu Cup in Muttenz antreten. Mit einem starken 3. Platz wurde das Jahr, zumindest im Bereich Karate Wettkämpfe, abgeschlossen.

 


01. November 2018 - Brazilian Jiu-Jitsu Graduation

(Akatsuki Dojo @ Carlson Gracie, Zürich)

 

Es ist mir eine Freude und gleichzeitig eine Ehre, die erste Blaugurt Graduierung in der Geschichte des Akatsuki Dojo bekannt zu geben. Als Schülerin von Marco Kuster, wurde Jennifer Labun unter der technischen Aufsicht von Felipe Thiago Perreira da Silva, der verantwortlich für Carlson Gracie Jiu-Jitsu Team Schweiz ist, offiziell zum Blaugurt graduiert.

 

!!! Herzliche Gratulation zum BJJ Blaugurt -  Jennifer Labun !!!

 

Vielen Dank an Mestre Felipe Thiago "BROA" für sein Vertrauen in meine Arbeit.

 


28. Okt. 2018 - WSF European Karate Championships

(Albena Sportshall, Albena BUL)

 

Letztes Wochenende fand der European Shotokan Karate Championship (15 Nationen / 415 Sportler) in Bulgarien statt. Zu diesem Anlass flog Marco Kuster, Trainer & Coach des Akatsuki Dojo in Glattbrugg, der ebenfalls im Karate-Verband (Sektion: Swiss Shotokan Karate Union) als Vize-Präsident und Kadertrainer aktiv ist, nach Albena. Mit dabei hatte er seinen Schüler Dario Dome und Karate Veteran und Präsident der Swiss Shotokan Karate Union Giuseppe Raia.

 

!!! 2-fach EUROPAMEISTER - Giuseppe Raia !!!

!!! VIZE-EUROPAMEISTER - Marco Kuster !!!

 

Den Start legte Marco Kuster hin, der als erster antreten musste für in der Disziplin Kata (Ablauf von vorgegebenen Techniken, eine Art Kür wie beim Eiskunstlauf). Kurz darauf gleich auch der Antritt von Giuseppe Raia, der bei den Veteranen auch Kata bestritt. Beide konnten dank super Vorbereitung ihre Vorrunden wie geplant gewinnen. Im Final reichte es jedoch nicht mehr um den Bulgaren Pavel Afanasev zu schlagen und somit musste sich Marco Kuster mit dem Vize-Europameister Titel zufrieden geben. Anders lief es bei Giuseppe Raia, er konnte im Kata Final den Sack zu machen und holte sich den Europameister Titel gegen den Ukrainer Vitaliy Velychko.

 

Nach solch einer Vorlage im Schweizer Team, war die Motivation umso grösser.  Als nächsten starteten die Kumite (Kampf) Kategorien, wo Marco Kuster im Open (offene Gewichtsklasse), Giuseppe Raia im Veteranen Open und Dario Dome in der +84kg Division antraten. Marco Kuster und Dario Dome konnte sich bis ins Halbfinale vorkämpfen, wo jedoch für beide dann das Aus kam und es nur noch zur Bronze Medaille reichte. Anders bei Giuseppe Raia, der vom Kata Titel noch beflügelt war und sich gleich ein weiteres mal ins Finale vorarbeitete, wo er es mit dem Veteranen Weltmeister Vladislav Otstavnov zu tun bekam. Giuseppe Raia begann seinen Kampf in gewohnter ruhe, Coach Kuster schaute lediglich für sein Zeitmanagement. So konnte Giuseppe Raia ohne unnötig Energie zu verschwenden, sich ganz auf seine Taktik konzentrieren. Dann startete er zum finalen Angriff und konnte seinen Gegner ohne eine Chance ungedeckt treffen, was ihm Punktemässig den Sieg und den zweiten Europameister Titel brachte.

 


20. Oktober 2018 - Geneva International IBJJF Championship Gi & NoGi

Bois des Frères Sportzentrum - Genf (SUI)

 

Weiteres erfolgreiches Wochenende für das Akatsuki Dojo Glattbrugg. Internationaler Jiu-Jitsu Wettkampf der IBJJF (International Brazilian Jiu-Jitsu Federation) stand auf dem Programm. Am Start neben Marco Kuster, Trainer und Coach des Akatsuki Dojo, waren Uwe Riediker und Jennifer Labun. Alle drei starteten in ihrer jeweiligen Gi Kategorie (Gi, traditionelle Kampfkleidung).

 

!!! GENEVA INT. IBJJF CHAMPION - Uwe Riediker & Jennifer Labun !!!

!!! GENEVA INT. IBJJF CHAMPION No-GI - Marco Kuster !!!

 

Zuerst Marco Kuster, der jedoch nach dem Ausscheiden im Halbfinale sich nur noch die Bronze-Medaille sichern konnte. Weiter ging es mit Uwe Riediker, gefolgt von Jennifer Labun. Beide kämpften sich mit einer top Leistung bis ins Finale vor, welchen sie souverän für sich entschieden. Uwe Riediker durch einen Punktesieg über Yazid Zabila und Jennifer Labun zwang ihre Finalgegnerin Scout Bosshard, nach etwas mehr als zwei Minuten zur Aufgabe. Zwischenzeitlich hatte Marco Kuster der auch in der No-Gi Kategorie (mit Hose und Shirt) angetreten ist, seinen Final gegen Abdullah Hussain und konnte so noch eine weitere Gold-Medaille für das Akatsuki Dojo einfahren.

  


06.-07. Oktober 2018 - Copa de Bangkok

Chantanayingyong Gymnasium - Bangkok THA

 

Nach dem Asian Championship, anfangs September in Tokio, ging es nun weiter nach Thailand zum Copa De Bangkok. Am Start waren der Trainer und Coach des Akatsuki Dojo Glattbrugg, Marco Kuster und die Kämpferin Jennifer Labun. Der Internationale Event wurde auf zwei Tage angesetzt, Samstag alle Gi Kategorien und am Sonntag alle NoGi Kategorien. Beide konnten sich in ihrer Gewichtsklasse bis ins Finale vorkämpfen, wo Jennifer Labun sich dann ein weiteres mal durchsetzte und Gold holte. Kuster verlor seinen Final knapp durch einen Punktevorsprung seines Gegners.

 

Copa de Bangkok - Gi (1. Tag)

Gold: Jennifer Labun (feather weight)

Silber: Marco Kuster (heavy weight)

 

Copa de Bangkok - NoGi (2. Tag)

Gold: Jennifer Labun (feather weight)

Silber: Jennifer Labun (absolute)

Silber: Marco Kuster (heavy weight)

 

Am darauf folgenden Tag standen die No-Gi Kämpfe auf dem Programm. Ein weiteres mal überstanden beide alle ihre Vorrunden, wo Jennifer Labun noch einen drauf setzte und auch in der Absolut Kategorie (offene Gewichtsklasse) sich ins Finale kämpfte. Dort musste sie sich knapp nach Punkten gegen eine der stärksten Nachwuchskämpferinnen aus Thailand, Nuchanat Singchalad, geschlagen geben. Nuchanat die mehr als dreimal so lange wie Labun schon aktiv ist, ist thailändische Nationalkämpferin und betreibt dies vollzeitlich. Kuster vergab seinen Finalsieg durch eine Geste, welche für Begeisterung seitens Sportler, Zuschauer und Schiedsrichter sorget. Er dominierte seinen Finalkampf von Anfang an, brachte den Gegner zu Boden, kontrollierte ihn und setzte zu einem Beinhebel an. Er zog ihn direkt durch, um den Gegner zu finalisieren, dort hörte er wie das Fussgelenk und die Fussbänder des Gegners knallten. Sofort hat er seinen Gegner losgelassen, jedoch sein Gegner hat dies nicht realisiert und machte weiter, worauf hin Kuster abklopfte um den Kampf zu beenden, da er wusste, dass sein Gegner verletzt war und so weiteren Schaden verhindern konnte. 

 


07.-09. September 2018 - Asian IBJJF Jiu-Jitsu Championship

(Tokio Budokan, Tokio JAP)

 

Letzte Woche sind Marco Kuster und seine Schülerin Jennifer Labun für eine Woche nach Tokio gereist  um zu trainieren und am Asian IBJJF Jiu-Jitsu Championship zu starten. Mit -Top-Leistungen aus den hervorgegangenen Turnieren (Labun: 1. Platz Zurich International Open / Kuster: 1. Platz Tokyo Open, 1. Platz Master Asia, 1. Platz European Open) traten sie voll motiviert ihre Reise nach Japan an.

 

Um die Zeitumstellung in den Griff zu bekommen, stellte Kuster noch einen spezifischen Plan mit Trainings zusammen. Unter anderem mit Trainings- / Sparrings-Partnern aus Top-Kämpferschmieden wie GRABAKA und IMANARI Jiu-Jitsu (Imanari Masakazu selbst, stellte sich sogar als Sparrings-Partner zur Verfügung). Diese Schulen beherbergen viele Profi-Kämpfer aus den Bereichen MMA, Grappling und Jiu-Jitsu, was uns Training auf höchstem Niveau brachte.

  

!!! VIZE-ASIAN CHAMPION - Marco Kuster !!!

 (Kuster auf Weltrangliste Platz 30 von 1618 gelisteten Kämpfern)

 

Da die Zeitumstellung von 7 Stunden schon einen Einfluss hat,  sind Jennifer Labun und Marco Kuster eine Gewichtsklasse aufgestiegen, um sich nicht noch auf das Gewicht konzentrieren zu müssen. Labun von Light-Feather (-53.5kg) ins Feather (-58.5kg) und Kuster von Medium-Heavy (-88.3kg) ins Heavy Weight (-94.3kg). Kuster musste als Erstes antreten, trotz der nun auch schwereren Gegner konnte sich Kuster durch Punkte-Sieg ins Finale vorkämpfen, wo er auf den Japaner Tamashiro Moriyuki traf (aktuelle Nummer 11 der Weltrangliste). Nach einem Kopf an Kopf Rennen über die volle Kampfdistanz endete es mit einem Punktevorteil für Tamashiro und einem Vize-Asian Champion Titel für Kuster. Durch seinen 2. Platz ist nun Kuster auf der Weltrangliste zur aktuellen Nummer 30 geworden von 1618 gelisteten Kämpfern.

 

Weniger gut lief es für Jennifer Labun. Sie zeigte einen top Kampf und hatte die Gegnerin auch ohne Probleme unter Kontrolle. Sie ging gleich zu Beginn punktemässig in Führung und dominierte den Kampf. Ihrer Gegnerin gelang es auszugleichen, was aber keine Sorgen bereitete. Labun setze zu einer Technik an, welche nicht erlaubt ist und kassierte eine Verwarnung. Der Kampf ging weiter und Labun hatte soweit alles im Griff. Kurz vor Ende des Kampfes vergab der Schiedsrichter eine Punktwertung für ihre Gegnerin, welche aus keiner Sicht nachvollziehbar war. Auch nach der Videoanalyse war es nicht ersichtlich, somit eine Fehlvergabe des Schiedsrichter und das Aus für Labun.

 


04. August 2018 - ACB JJ Polish Open Champioship Gi

05. August 2018 - ACB JJ European Open Champioship No-Gi

(Arena Ursynów - Warschau POL)

 

Marco Kuster ist auch nach zweiter Knie-OP nicht zu bremsen. Am vergangenen Wochenende hies die Zieldestination Warschau in Polen. Hier fand am Samstag zuerst der ACBJJ Polish Open Championship Gi (mit Kimono) und am Sonntag der ACBJJ European Open Championship No-Gi (ohne Kimono) statt.

 

Nach dem im April eine weitere OP wegen erneutem Meniskusriss notwendig war, hiess es erst mal abwarten wie sich alles entwickelt. Knapp drei Monate und sehr viel hartes Aufbautraining danach, stand für Kuster fest, dass jetzt der Zeitpunkt gekommen ist um wieder anzutreten.

Das Abkochen des Körpergewichtes, um in der Kategorie -85kg starten zu können, machte das Ganze nicht einfacher. Der Körper verlor eine Menge Flüssigkeit, was sich vor allem im Kniegelenk bemerkbar machte. Als beim Einwiegen am Vortag des Wettkampfes das Gewicht bestätigt wurde, ging es erst mal wieder darum dem Körper die verlorene Flüssigkeit wieder zuzuführen.

 

!!! ACB JJ EUROPEAN OPEN CHAMPION - Marco Kuster !!!

 

Nun kam der Wettkampf, voller Energie, jedoch ein wenig gehemmt durch das Knie ging es los. Samstag wie auch Sonntag ging es ins Finale, wo beide male, die Kämpfe vorzeitig beendet wurden und Kuster sich den Sieg holte. Wie bei den Jiu-Jitsu Turnieren üblich konnten sich auch hier, jene die in der Gewichtskategorie eine Podestplatzierung erreichten für die „Absolute“ Kategorie einschreiben (die ACBJJ für 6 verschiedene Gewichtskategorien). Auch hier startete Kuster, jedoch nur an den Polish Open, wo er leider den Finaleinzug durch Disqualifikation wegen unerlaubter Technik verpasste und sich somit auf dem 3. Platz zufrieden geben musste.

 

Nach diesem Wochenende steht fest, dass Kuster definitiv wieder auf dem Damm ist und bereit für den anfangs September folgenden IBJJF Asian Championship in Tokyo.

 



25. Juni 2018 - Brazilian Jiu-Jitsu Graduation

(Akatsuki Dojo @ Carlson Gracie, Zürich)

 

Zweimal im Jahr gibt es die grosse Zusammenkunft der Carlson Gracie Family Schweiz im Headquarter in Wallisellen. Unter der Leitung und Verantwortung von Felipe Thiago "Broa" Pereira da Silva, dem Oberhaupt von Carlson Gracie Schweiz, wurde ich, wie auch zwei Schüler des Akatsuki Dojos erfolgreich graduierte. Glückwunsch an alle die erfolgreich ihren nächsten Schritt erreicht haben.

Herzliche Gratulation an meine beiden Schüler Jennifer und Uwe!!!!

 

Osssss!!!!

 

Carlson Gracie Family Switzerland

Carlson Gracie Zürich / Carlson Gracie Affoltern a.A. / Tiago de Paula BJJ Zumikon

Akatsuki Dojo Glattbrugg / IMACS International Martial Arts Center Wetzikon

 

Marco Kuster - Zendokai Akatsuki Dojo Karate Jiu Jitsu MMA

18. Juni 2018 - Zendokai Karate-MMA Graduation

(Akatsuki Dojo, Schaffhauserstrasse 131, 8152 Glattbrugg)

 

Für drei meiner Schüler stand heute ihre nächste Graduierung im Zendokai Karate-MMA auf dem Programm. In bekannter Manier wurde 2.5 Stunden alles von ihnen abverlangt. In allen Sparten wurde ihr Wissen auf die Probe gestellt. Ukemi-Waza (Falltechnik), Nage-Waza (Wurftechnik), Ne-Waza (Bodenkampf) und Atemi-Waza (Standkampf). Gefolgt von den Sparrings-Runden, welche nach Kyokushin Karate (Bareknuckle Karate ohne Fäuste zum Kopf) und Karate-MMA Regeln (Ausnahme am Boden keine Fäuste zum Kopf) waren.

 

Herzliche Gratulation zur bestandenen Graduierung. Es macht mich einmal mehr richtig stolz zu sehen, wie ihr voranschreitet. Dieses Bild zeigt vor allem, egal in welchem Lebensabschnitt man sich befindet, durch kontinuierliches Training, Willen und harte Arbeit kommt auch der Fortschritt.

 

Uwe Riediker - 7. Kyu (blau)

Jeniffer Labun - 8. Kyu (blau)

Stephan Kretschmer - 9. Kyu (violett)

 

!!! OSU !!!

 

Marco Kuster - Zendokai Akatsuki Dojo Karate Jiu Jitsu MMA

01. Juni 2018 - Hannibal is back! UFC Kämpfer Claudio "Hannibal" Silva

(Akatsuki Dojo @ Carlson Gracie, Zürich)

 

Claudio „Hannibal“ Silva back in town. Nach dem er letzten Dezember in Zürich ein BJJ Seminar abhielt, hies es für ihn sich auf sein UFC Comeback vorzubereiten. Letztes Wochenende kämpfte er an der UFC Fight Night 130 in Liverpool und zerstörte seinen Gegner direkt in der ersten Runde.

 

Heute fünf Tage nach seinem gelungenen Comeback ist er zurück in Zürich, wo wir mit ihm wichtige Basics fürs MMA (Mixed Martial Arts) trainieren konnten. Es ist immer eine Freude / Ehre von einem solch erfahrenen Kämpfer zu lernen.

 

Hannibal is back, stronger, faster, harder and better then ever!

 


19. Mai 2018 - Zurich International IBJJF Championship

(Sporthalle Glärnisch, Wädenswil ZH)

 

Vergangenen Samstag fand in Wädenswil der Zurich International IBJJF Championship statt. Mit am Start waren die Akatsuki Kämpfer Uwe Riediker und Jennifer Labun. Für beide war es ihr erster Auftritt auf der internationalen Brazilian Jiu-Jitsu Wettkampfbühne.

 

!!! ZURICH INT. IBJJF CHAMPION - Jennifer Labun !!!

 

Uwe Riediker, der zuerst antreten musste, konnte sich trotz starker Leistung gegen seinen Kontrahenten am Ende nicht durchsetzen. Anschliessend galt es dann für Jennifer Labun ernst. In der ersten Runde tanzte sie ihrer Gegnerin förmlich auf der Nase herum und holte sich einen 20 zu 2 Punkte-Sieg. Jedoch wer weiss, nach welchem Motto bei uns im Dojo gearbeitet wird: "Gegner zur Aufgabe zwingen, das lässt keine Fragen offen", kann nun erahnen wie es weiter ging. Im Halbfinale, wie auch im Finale beendete sie jeden ihrer Kämpfe durch Aufgabe der Gegnerin.

 

Uwe und Jenni zeigten beide eine super Leistung!

Herzliche Gratulation, ich bin stolz auf euch!

 

Ossssss!!!!!

Marco Kuster - Zendokai Akatsuki Dojo Karate Jiu Jitsu MMA (Jennifer Labun)

22. April 2018 - World Shotokan Karate Championship
(UPS Sportshall, Istanbul TUR)

 

Am letzten Wochenende fand der World Shotokan Karate Championship (34 Nationen / 717 Sportler) in der Türkei statt. Zu diesem Anlass flog Marco Kuster, Trainer & Coach des Akatsuki Dojo in Glattbrugg, der ebenfalls im Karate-Verband (Sektion: Swiss Shotokan Karate Union) als Vize-Präsident und Kadertrainer aktiv ist, nach Istanbul. In einer Sporthalle im Bezirk Merter wurde 3 Tage lang der World Championship ausgetragen. Da Marco Kuster wegen einer weiteren Knie OP nicht selbst antreten konnte, fungierte er ausschliesslich als Coach für Karate Veteran und Präsident der Swiss Shotokan Karate Union Giuseppe Raia.

 

!!! 2-fach VIZE-WELTMEISTER - Giuseppe Raia !!!

 

Nach sehr langer Wartezeit konnten wir durchstarten. Mit ca. 3 Stunden Verspätung starteten zuerst die Kata Ausscheidungen. Souverän arbeitete sich Giuseppe „Pino" Raia ins Final vor. Dort angekommen lieferte er ein weiteres mal eine super Kata ab, jedoch verlor er dort nur haarscharf durch eine 2:3 Schiedsrichterwertung für seinen Gegner.

 

Nun hiess es ein weiteres mal abwarten, bis es endlich mit den Kumite Vorausscheidungen los ging. Als es dann so weit war, startete er ein weiteres mal voll durch und kämpfte sich nochmal bis ins Finale vor. Ohne Gegenpunkte zu kassieren und alles vorzeitige Siege. Im Finale musste er erstmals mit seinem Gegner über die volle Kampfdistanz gehen, wo er durch einen Punktewertung des Gegner verlor.
Marco Kuster - Zendokai Akatsuki Dojo Karate Jiu Jitsu MMA
(v.l.n.r.) Coach Marco Kuster, Pino "el presidente" Raia, support Uwe Riediker

24. März 2018 - Tokyo International Open IBJJF Jiu-Jitsu Championship

25. März 2018 - Master International IBJJF Jiu-Jitsu Championship Asia

(Komazawa Olympic Park, Tokyo JAP)

 

Am vergangenen Wochenende fanden in Tokio gleich zwei grosse Wettkämpfe der International Brazilian Jiu-Jitsu Federation statt. Diese Gelegenheit nutzte Marco Kuster, um nach seiner Knieoperation wieder aus dem Vollen zu schöpfen. Mit Erfolg wie es sich anschliessend zeigte.

 

Am Samstag stand der Tokyo International Open Jiu-Jitsu Championship auf dem Programm. Ein fast perfekter Auftritt, nachdem er sich in seiner Gewichtsklasse Middle-Heavy (88.3kg) die Goldmedaille holte, konnte er sich noch für die Open-Weight Kategorie einschreiben. In dieser Kategorie können sich nur diejenigen Kämpfer eintragen, welche zuvor in ihrer Gewichtsklasse eine Podestplatzierung erreicht haben (die IBJJF führt 9 verschiedene Gewichtsklassen). Auch dort verlief alles reibungslos, bis im Halbfinale dann sein Zahn bei einer unglücklichen Aktion eingeschlagen wurde. Jedoch beendete er auch so noch den Halbfinal siegreich, konnte jedoch durch den eingeschlagenen Zahn den Finalkampf nicht mehr durchführen. Somit gewann er nach der Gold Medaille in seiner Gewichtsklasse noch die Silber Medaille in Open-Weight Kategorie (offene Gewichtsklasse).

 

!!! IBJJF MASTER ASIA CHAMPION - Marco Kuster !!!

 

Am Tag darauf folgte der Master International IBJJF Jiu-Jitsu Championship Asia. Durch den Zahn sichtlich angeschlagen und vom Schmerzmittel etwas gebremst, kämpfe er sich ein weiteres mal auf den ersten Platz und gewann auch hier die Gold Medaille in seiner Gewichtsklasse.

Aus gesundheitlichen Gründen liess er jedoch den Start in der Open-Weight Kategorie heute aus. Fazit des Kampfwochenendes: alle Kämpfe wurden durch Aufgabe des Gegners gewonnen, bis auf den einen, welchen er nicht antreten konnte.

 


24. Februar 2018 - UAEJJF National Pro Jiu-Jitsu Championship

(Business School, Plan-les-Ouates GE)

 

Nachdem Marco Kuster sich letztes Jahr im September einer Not-Operation (Meniskusrefixation) am Knie unterziehen musste, galt es dieses Wochenende das erste mal wieder ernst für ihn. Als ersten Testlauf für sein Knie suchte er sich den Switzerland UAEJJF National Pro Jiu-Jitsu Championship in Genf aus, wo er in der Kategorie der Herren Masters -85kg angetreten ist.

 

In erster Linie galt es für Marco Kuster zu sehen, dass er ohne Verletzungen oder Rückschläge durch das internationale Turnier (26 Nationen) kommt. Dementsprechend war die Kampfstrategie so gewählt, das er möglichst wenig in Situationen gelangte, welche sein Knie negativ beeinflussen.

 

Leider gelang es ihm dann nicht mehr, das Finale für sich zu entscheiden. Sein Gegner aus der West-Schweiz, konnte durch eine Vorteilswertung nach voller Kampfdistanz den Sieg für sich verbuchen. Somit endete der Wiedereinstieg in die Wettkampfwelt auf dem 2. Platz mit der Silbermedaille am Switzerland UAEJJF National Pro Jiu-Jitsu Championship.

 


23. Januar 2018 - Brazilian Jiu Jitsu Seminar mit Mestre Carlson Gracie Jr.

(Akatsuki Dojo @ Carlson Gracie, Zürich)

 

Alle Jahre wieder. Heute konnte das Akatsuki BJJ Team, als Teil der Carlson Gracie Zürich Familie, einmal mehr in den Genuss des Unterrichts der lebenden Legende Mestre Carlson Gracie Jr kommen. 

 

Old School Jiu-Jitsu brachial, ohne Schnick-Schnack!!!!